Deutschland unter dem Druck der Fluechtlinge 2.0

Im August 2015 war  die Content-Analyse der Beiträge der  deutschen Nutzer in den sozialen Netzwerken durchgeführt. Ungefähr 58% der Autoren äußern sich  betreffend  wachsende Flüchtlingsschwemme von Asien und Afrika negativ. Die dominierenden  Einflussfaktoren für negatives Verhältnis der Deutschen zu den Flüchtlingen waren: sozio-kulturelle (35%), politische (30%), wirtschaftliche (20%).

Im September 2016 war die  Content-Analyse unter gleichen Bedingungen widerholt.  Der Anteil der Nutzer mit negativer Position nahm bis 66 %  zu (positiv nur 34%). Unter der  Einflussfaktoren nehmen die sozio-kulturelle  und politische Faktoren (kulturelle, religiöse, mentale Unvereinbarkeit; Erhebung der Kriminalität; Kinderehen; die “No-go-Area” in deutschen Städten; ungeregelte Flüchtlingsschwemme nach Deutschland; Ausdehnung des islamischen Radikalismus; IS-Freunde  u.s.w.) wie früher den ersten Platz.

Bürgersunzufriedenheit mit der Flüchtlingspolitik konzentriert sich wesentlicher Weise auf Person der Bundeskanzlerin und ihre Sätze: „Wir schaffen das! , „Der Islam gehört zu Deutschland“  (24%).

%d1%81%d0%bd%d0%b8%d0%bc%d0%be%d0%ba_%d1%8d%d0%ba%d1%80%d0%b0%d0%bd%d0%b0_23_09_16__11_57

Die Forschungsparameter

Datenvolume zum Thema waren 49 047 Beiträge im deutschen von 13 966 Autoren bearbeitet

Quellen:

  • Soziale Netzwerke: 100%

Soziale Netzwerke:

  • Facebook: 88,6%
  • Twitter: 10,0%
  • andere: 1,4%

Shrachen der Beitraege: Deutsch – 99,6%, andere – 0,4%.

Die Autoren Herkunft: Deutschland – 100%. Berlin – 9%, München – 3%, Hamburg – 3%, andere – 85%, insgesamt 2790 Städte.

Alter der Autoren: 18-242,1%, 25-3415,6%, 35-4420,6%, 45-5431,9%, >5529,8%.

Was schreibt man:   

Ingeborg Schmitt  Hunderttausende illegale Einwanderer, ungebildet, unausgebildet, kulturfern …. das ist das Problem. Durch die quasi Umsiedlung ganzer Völker nach Deutschland ist niemandem geholfen. Den Heimatländern gehen die Menschen verloren, unsere Gesellschaft ist gespalten, das Bild des Landes ändert sich. Flüchtlingen kann nur heimatnah geholfen werden.

Christian Pfusch Freiheit, Sicherheit, Gerechtigkeit, Solidarität und ich toppe es mit Zuversicht mit Blick in die Zukunft….Diese Werte gibt es nicht mehr in der Bundesrepublik….Die Bevölkerung ist zerrissen, die Kriminatlität steigt von Tag zu Tag… 

Gregor Grezel Die meisten Flüchtlinge seien nun einmal Muslime, die ein komplett anderes Rollenverständnis besäßen. Der Islam ist keine Religion wie das Christentum. Er ist ein Lebensmodell. Probleme mit Deutschen seien programmiert. Die können wir nicht wegdiskutieren. Da reicht es nicht zu sagen, der Islam gehört zu Deutschland.

Peter Petersen Eines kann man wohl auf jeden Fall sagen: die unselige Politik der letzten Jahre hat eines geschafft: eine tiefe, unversöhnliche Spaltung im Land, in der es nur noch schwarz-weiß-Denken gibt. Die Behörden in Deutschland dulden diesen Kindesmissbrauch. 1475 Minderjährige sind als verheiratet bekannt. Dieser Kindesmissbrauch wird beschönigend „Kinderehen“ genannt.

RT @spahn_thomas: #FDP-Chef #Lindner geißelt Flüchtlingspolitik von #Merkel als „humanitären Narzissmus“. DW-Interview mit @c_lindner

RT @SirSchnee: „Beim nächsten #Flüchtlingsstrom bricht ein Konflikt aus“ #Schengen ist tot und #Merkel ist sein#Totengräber.

Katrin Göring-Eckardt  Der Satz „Wir schaffen das“ war nicht falsch; aber es hat gefehlt, zu sagen, wie wir das schaffen, zu sagen: Wir machen das jetzt, weil wir es können und weil wir das Land zusammenhalten wollen.

Norbert Pischel Ich habe mir mal gerade die Bilder von der Grenzöffnung 1989 angesehen. Die Willkommenskultur damals in Westdeutschland hat mich stolz gemacht und ich war Bestandteil derselben. Wenn ich jetzt genau die – zu Recht – vor Freude sprühenden Gesichter dieser Menschen von Drüben sehe und dann sehe, was zum Teil für hasserfüllte Fratzen daraus geworden sind, wenn ich mir Pegida und die Wahlparties der AfD vom vergangenen Sonntag in MV ansehe, wird mir schlecht.

Josef Schuhmann Was wollen wir den schaffen ??? 1 Mio , 10 Mio , 100 Mio aufnehmen ? Es gibt weltweit ca.1800 Mio Menschen ,die von Krieg , Hunger und Elend betroffen sind. Frau Merkel hat noch nichts gesagt ausser “ keine Obergrenze „.

Koc Aydin Deutsche sind so ein schlaues volk aber viele braun angehaucht tritt merkel zurück ist untergang Deutschlands vorprogrammiert

خلدون بورقيبه I hope the delivery of this letter to the respectable lady Angela Merkel
Estimable Ms. Angela Merkel
I want to thank you in my name and the name of every Arab citizen on each Maflth motivated human morals with Syrian immigrants and opened its doors to them your country unlike the Arab and Islamic countries that have closed their doors in their faces and the world of the worst treatment of human beings Atliq

Roland Tichy Deutschland bleibt Deutschland? Bloß welches Deutschland… Blutrache, Kinderehen, Burka?

Paul Uckele Was ist bloß aus Helmut Kohls schöner Bundesrepublik geworden…

Susan Ko Ich möchte aber kein Deutschland, in dem Kinderehen toleriert, Burkas verteidigt, Blutrache entschuldigt wird und arabische Clans die Vorherrschaft übernehmen. Nein dieses Deutschland will ich nicht Angela M.!

RT @HovelsHorst: Schönen Gruß an Merkel und alle Unterstützer ihrer Flüchtlingspolitik! Der Islam gehört nicht zu Deutschland!

Umfrage Große Mehrheit 82% fordert Korrektur der Flüchtlingspolitik von #Merkel  via @SPIEGELONLINE

hoergen Kein gutes Vorbild. Polizei in rechtlicher Grauzone. Videoüberwachung auf Bahnhöfen: Gesichtserkennung ohne Gesetz?

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s